Energiewende - Fragen, Befürchtungen, Sorgen

30.01.2020 | 18:00 Uhr | Grüner Laden, Strasse der Jugend 98, 03046 Cottbus

In der Debatte um die Energiewende werden oftmals Befürchtungen und Sorgen geäußert, dass die erneuerbaren Energien keine Versorgungssicherheit garantieren können, insbesondere wenn der Wind nicht weht und/oder die Sonne nicht scheint. Auch wird darauf verwiesen, dass es noch keine ausreichenden Speicher gibt, oder dass das Stromnetz nicht ausreicht. Dazu gibt es Ansichten, dass die Energiewende insgesamt zu teuer sei und Deutschland vor einer drohenden De-Industrialisierung stehen könnte. Doch halten die Argumente wirklich einer wissenschaftlichen Überprüfung stand?

Der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Pao-Yu Oei von der Technischen Universität Berlin und vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat sich die Befürchtungen unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten genauer angesehen. Auf Einladung der Lausitzer Landtagsabgeordneten Isabell Hiekel wird Dr. Pao-Yu Oei in einer Veranstaltung am 30. Januar um 18.00 Uhr im Cottbuser "Grünen Laden" unter dem Titel: "Mythen der Energiewende" seine Ergebnisse zur Diskussion stellen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Datum: 30. Januar 2020
Zeit: 18.00 - 20.00 Uhr
Ort: Grüner Laden
Adresse: Strasse der Jugend 98, 03046 Cottbus

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten wird um eine Anmeldung unter anmeldung@isabell-hiekel.de gebeten.

Mehr hier

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • 14.05.2020

    EKBO gibt sich ein Klimaschutzgesetz

    Der Beschluss der Landessynode führt für die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zu einem ambitiösen Klimaschutzgesetz. Für die Bereiche Gebäude und Heizungserneuerung - dort liegt mit 70% die Hauptlast des landeskirchlichen Treibhausgasausstoßes - bedeutet das künftig: keine fossilen Brennstoffe mehr, ein eigener Klimafonds durch CO2 Bepreisung und die energetische Sanierung der Gebäude. Damit betritt die EKBO Neuland und geht den innerkirchlichen "Klimawandel" progressiv an. Das könnte Schule machen, denn mit ihren vielen Gebäuden stehen die Kirchen in Deutschland für Millionen Tonnen CO2 Ausstoß!

  • 28.05.2020

    Andere Perspektive

    Lauitz Monitor

    Das Meinungsbild zur Zukunft der Region