Vortrag / Diskussion: Der Kohleausstieg in Deutschland ist machbar! Szenarien für den Strukturwandel

01.02.2018 | 19:30 Uhr | URANIA Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Während bei den derzeitigen Sondierungsgesprächen der Kohleausstieg vorerst vom Tisch ist weiß man inzwischen auch in der Lausitz, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis er beschlossene Sache ist. Doch wie kann ein sozialverträglicher Kohleausstieg für die Menschen in der Lausitz und auch anderen Kohleregionen Deutschlands aussehen? Sebastian Zoepp, Gründungsmitglied von Lausitzer Perspektiven e.V. und Geschäftsführer der SPREEAKADEMIE wird hierzu in einem Vortrag an der URANIA Antworten geben.

Sebastian Zoepp ist in der Lausitz aufgewachsen und kennt durch seine jahrelange Arbeit als BNE-Dozent die Sorgen und Nöte derer, die in der Kohle ihren Job haben und die in der Kohle Haus und Hof verloren haben. Seine Erfahrungen und sein Wissen über Ursachen und Folgen des Klimawandels im Kontext der Braunkohleverstromung hat er als Gastautor in der Ausgabe "Kursbuch Kohleausstieg" der Zeitschrift politische ökologie des oekom Verlags dargelegt.

In seinem Vortrag an der URANIA über die Gestaltung eines sozialverträglichen Kohleausstiegs wird er nun die unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, die in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen sind. Hierzu zählen einerseits die etwa 7.500 Kohlekumpel, die den Verlust ihres Arbeitsplatzes und damit auch einen Teil ihrer Identität befürchten. Doch wer über einen sozialverträglichen Kohleausstieg sprechen will muss auch die Schicksale all derer beleuchten, deren Dörfer in den Kohlegruben verschwunden sind oder die über jahrzehnte hinweg an der Kante der Braunkohletagebau leben müssen.

In seinem Vortrag wird Herr Zoepp insbesondere darlegen, welche Möglichkeiten sich bei einem Kohleausstieg sowohl für die Beschäftigen der LEAG wie auch für die Bewohner der Lausitz bieten, um künftig gemeinsam ein gutes Leben in der Lausitz führen zu können. Hierzu wird er insbesondere die Potentiale der Zivilgesellschaft zur Gestaltung des Strukturwandels in der Lausitz darlegen und dabei auch die Arbeit von Lausitzer Perspektiven e.V. vorstellen. Im Anschluss an den Vortrag bleibt ausreichend Zeit, um die vorgestellten Ideen zu diskutieren aber auch eigene Vorschläge in die Runde zu geben.

Anmeldung zur Veranstaltung und Ticketkauf

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren