Wandelwoche: Facettenreiches Lübben - Radtour zu Orten des Wandels

13.10.2019 | 11:00 Uhr | Rathaus Lübben, Poststraße 5, 15907 Lübben (Spreewald)

Der 13. Oktober 2019 ist der Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen. Mit dem Aktionstag soll das Bewusstsein darüber gestärkt werden, was wir alles tun können, um unser Risiko von Katastrophen durch Erdbeben, Überschwemmungen und Wetterextreme zu verringern. Das heißt in Zeiten des Klimawandels vor allem Ressourcen- und Umweltschutz.

Eine Gemeinschaft engagierter Bürger_innen lädt deshalb alle Interessierten herzlich dazu ein, auf eine Fahrradtour mitzukommen. Die Tour hilft, um noch Unbekanntes in Lübben zu entdecken oder Gewohntes aus neuer Perspektive zu betrachten. Hierzu sind lokale Verbände, Unternehmen, die Stadt wie auch einzelne Bürger_innen eingeladen von ihren Projekten zu berichten. Die Rundtour zeigt die Vielfalt an Möglichkeiten und lädt ein, sich inspirieren zu lassen und mitzumachen beim Wandel in Lübben.

Startpunkt: 11:00 Uhr Rathaus, Lübben
Weitere Stationen: Parkplatz Burglehn, Kita Waldhaus, Baubetriebshof, Kleingartenanlage „Am Eichengrund“, Reformhaus, Stephanshof u.v.m.

Information und Anmeldung: anne.kienappel@naju-brandenburg.de

Mehr Informationen auf der NAJU Seite.
Und zur Wandelwoche im Allgemeinen und deren Programm in Berlin und Brandenburg finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • 14.05.2020

    EKBO gibt sich ein Klimaschutzgesetz

    Der Beschluss der Landessynode führt für die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zu einem ambitiösen Klimaschutzgesetz. Für die Bereiche Gebäude und Heizungserneuerung - dort liegt mit 70% die Hauptlast des landeskirchlichen Treibhausgasausstoßes - bedeutet das künftig: keine fossilen Brennstoffe mehr, ein eigener Klimafonds durch CO2 Bepreisung und die energetische Sanierung der Gebäude. Damit betritt die EKBO Neuland und geht den innerkirchlichen "Klimawandel" progressiv an. Das könnte Schule machen, denn mit ihren vielen Gebäuden stehen die Kirchen in Deutschland für Millionen Tonnen CO2 Ausstoß!

  • 26.05.2020

    Andere Perspektive

    Perspektive Nachhaltigkeit

    „Kein frisches Geld für alte Ideen“ - sondern neue Investitionen in die Zukunft