Wir müssen reden - rbb Talk über den Kohleausstieg in CB

12.09.2019 | 20:15 Uhr | Altmarkt, 03046 Cottbus

Eine Veranstaltung des rbb auf dem Cottbuser Altmarkt (bei schlechtem Wetter im Stadthaus). Es werden Interviews geführt und die Moderatorinnen Janna Falkenstein und Tatjana Jury sprechen mit Bürgerinnen und Bürgern vor Ort über den geplanten Kohleausstieg und dessen Folgen.

Da eine Vielfalt an Meinungen abgebildet werden soll, sind gerade auch diejenigen gesucht, die die Zukunft als Chance begreifen. Wenn ihr Zeit habt, schaut vorbei. Hier gehts zur Veranstaltungswebsite.

Donnerstag, 12. September 2019
20.15 - 21.15 Uhr live vor Ort und im rbb Fernsehen
Altmarkt, 03046 Cottbus

Über die Reihe:
Bei "Wir müssen reden!" steht die Meinung der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt. Ob im Studio oder zu Hause, der rbb will mit Ihnen diskutieren. Über welchen Kanal, das entscheiden Sie.

Unter dem Hashtag #wirmuessenreden können Sie über Twitter, Facebook & Co. mit dem Team kommunizieren.
Facebook: www.facebook.com/der.rbb
Instagram: instagram.com/rbbfernsehen
Twitter: twitter.com/rbbFernsehen

Zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren

  • 14.05.2020

    EKBO gibt sich ein Klimaschutzgesetz

    Der Beschluss der Landessynode führt für die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zu einem ambitiösen Klimaschutzgesetz. Für die Bereiche Gebäude und Heizungserneuerung - dort liegt mit 70% die Hauptlast des landeskirchlichen Treibhausgasausstoßes - bedeutet das künftig: keine fossilen Brennstoffe mehr, ein eigener Klimafonds durch CO2 Bepreisung und die energetische Sanierung der Gebäude. Damit betritt die EKBO Neuland und geht den innerkirchlichen "Klimawandel" progressiv an. Das könnte Schule machen, denn mit ihren vielen Gebäuden stehen die Kirchen in Deutschland für Millionen Tonnen CO2 Ausstoß!

  • 26.05.2020

    Andere Perspektive

    Perspektive Nachhaltigkeit

    „Kein frisches Geld für alte Ideen“ - sondern neue Investitionen in die Zukunft