Die Bürgerregion Lausitz lädt Menschen in der Lausitz ein, ihre Region mitzugestalten. Sie tritt an, damit Bürgerinnen und Bürger im Strukturwandel sichtbarer, hörbarer und wirksamer werden. Denn die Zukunft der Lausitz soll nicht nur wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig, sondern auch gerecht für die Menschen sein.

Von 2023 bis 2027 wird unsere Arbeit in Brandenburg vom STARK-Programm der Bundes- und Landesregierungen gefördert. Das eröffnet die Chance, Lausitzerinnen und Lausitzer bei der Gestaltung ihrer Region zu unterstützen. Die Bürgerregion Lausitz ist erreichbar für engagierte Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und staatliche Institutionen. Sie berät und vernetzt diese untereinander, regt Kooperationen an und macht sich in Gremien für die Belange der Zivilgesellschaft stark. Nicht zuletzt pflegt sie Kontakte in unseren internationalen Nachbarregionen, um die Brückenfunktion der Lausitz zwischen Mittel- und Osteuropa zu stärken.

Seit März 2021 versenden wir digitale Rundbriefe mit Neuigkeiten rund um unser Netzwerk. Auf der Webseite der Bürgerregion können Sie diese Rundbriefe einsehen und sich für unseren Verteiler anmelden.

BRL: Dezentrale Netzwerke

Aufbau und Struktur

Unsere zentrale Geschäfts- und Koordinationsstelle ist Lausitzer Perspektiven e.V. in Vetschau. Unsere lausitzweit verteilten Knotenpunkte sind die Anlaufstellen für Engagierte vor Ort.

Die ersten Brandenburger Knotenpunkte sind
-Wertewandel e.V. in Raddusch / Vetschau für die nördliche Lausitz
-Kompetenzzentrum für Kinder- & Jugendbeteiligung Brandenburg (KiJuBB) in Senftenberg für die gesamte Lausitz
-Generationen gehen Gemeinsam e.V. (G3) in Finsterwalde, Elbe-Elster
-Kulturlandschaft Lausitz im IBA-Studierhaus e.V. in Großräschen, Oberspreewald-Lausitz

Alle Beteiligten sind etablierte zivilgesellschaftliche Organisationen. Sie haben langjährige Projekterfahrung, vielfältige fachliche Expertisen, gute Netzwerke und persönliche Beziehungen vor Ort, in der Region und überregional.
BRL: Wissensaustausch

Arbeits- und Themenschwerpunkte

- Beratung innerhalb & außerhalb des Netzwerkes
- Gremienarbeit: Teilnahme an Begleitgremien im Strukturwandel
- Veranstaltungen: Großveranstaltungen, Meet-ups, Workshops, Beteiligungsformate
- Informations- & Anlaufstellen für Bürger:innen
- Knotenpunkte & Netzwerkaufbau lokal bis international
- Öffentlichkeitsarbeit, Informations- & Wissensvermittlung
- Ansprache, Koordination & Verwaltung von Zielgruppen
- Capacity Building & Weiterbildungsmaßnahmen

Zu unseren Themen zählen regionale Innovationskultur, Veränderung der Arbeitswelt und Fachkräftesicherung, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), kommunale Beratung zur Kinder- und Jugendbeteiligung, inklusive Medienbildung, nachhaltiges Wirtschaften und Co-Working sowie Kultur und Wissenstransfer im Lausitzer Strukturwandel.
zu unseren Projekten